Warum Schweden? Mein erster Eintrag.

24Aug2013

 

Schweden - das Land der tausend Seen, aber auch der eisigen Winter und karger Hochebenen. Warum sollte man in einem solchen Land einen Teil seines Studiums verbringen wollen, obwohl man auch in den sonnigen Süden Europas gehen könnte?

Das Ziel des Erasmusprogramms ist es meiner Meinung nach, genau solchen Vorurteilen entgegen zu treten und offen für neue Kulturkreise zu sein um den eigenen Horizont zu erweitern. Ich begeistere mich nicht nur für die reizvolle Landschaft dieses Landes, sondern auch für die Naturverbundenheit der Schweden. Neben den interkulturellen Erfahrungen freue ich mich darauf die Stadt Göteborg mit ihrem reichen Kulturangebot und ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie dem Schärengarten, das alte Stadtviertel Haga, Hafen Lilla Bommen, Viermastbark Viking, Götaplatsen, Festungsanlage Skansen Kronan, Skanskaskrapan sowie der Brudaremossensender sowie die Festung Nya Elfsborg zu erleben.

Genug geschwärmt :P

Am 28. August beginnt mein neues Leben. Auf dem letzten drücker habe ich noch ein Zimmer im Studentenwohnheim Rosendal I bekommen; dadurch, dass ein Student abgesagt hatte, bin ich in der Warteliste reingerutscht. Da auch alle anderen Vorkehrungen getroffen sind, kann ich endlich in aller Ruhe dort ankommen. Ich werde ausführlicher berichten wenn es dann konkreter wird!       

Ich habe mich entschieden einen Blog zu eröffnen, um die Erfahrungen und Erlebnisse, welche mich prägen, villt sogar verändern werden, mit euch teilen zu können. Ich möchte, nach außen tragen, was mich bewegen wird, was auf meine Gedanken und meine Einsichten einwirken wird. Neben dessen werd ich natürlich auch Einträge über die ganzen spaßigen Geschehnisse die zum Auslandsemester dazu gehören veröffentlichen ;) Ich freue mich über jeden Interressierten und jedes Kommentar :)